Geht es euch auch so?

Mehr
29 Nov 2017 19:08 #16 von Kriss
Kriss antwortete auf das Thema: Geht es euch auch so?
Hallo ihr Lieben,

ich schreibe für eine Zeitung und möchte deswegen auch mal meinen Senf dazu geben. ;)

Grundsätzlich ist es so, dass für Überschriften, besonders im Internet, gerne mal zugespitzt und dramatisiert wird, damit die Leute drauf klicken. Denn Klicks bedeuten nun mal im Endeffekt Geld. Ich würde auf krasse Headlines allein also nie irgendwas geben.
Im Text selbst sollten Zahlen natürlich schon stimmen, denn Medien beziehen sich ja auf bestimmte (hoffentlich seriöse) Quellen. Trotzdem kann man natürlich auch hier dramatisieren. Wie weiter oben schon jemand geschrieben hat, klingt "die Zahl der Erkrankten hat sich verdoppelt" natürlich erstmal dramatisch, trotzdem können sich die Zahlen in einem verschwindend geringen Bereich bewegen.

Und grundsätzlich zum Thema Informationen konsumieren: Ich war vor einem Jahr auch noch an dem Punkt, an dem ich täglich was über Noroviren, Rotaviren, Salmonellen und was wir sonst noch so alles fürchten, gelesen und Inkubationszeiten ausgerechnet hab und Gott weiß was noch alles. Und einer von vielen Schritten auf dem Weg zur Besserung war, damit einfach komplett aufzuhören. Ich weiß, wie schwierig das ist, weil man das schon fast zwanghaft macht und die erste Zeit ist bisschen wie ein Entzug. Aber letztlich merkt man dann, wie verrückt man sich damit die ganze Zeit gemacht hat.


Liebe Grüße
Kriss

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • urbanciruela
  • urbanciruelas Avatar Autor
  • Offline
  • Fortgeschrittene/r
  • Fortgeschrittene/r
Mehr
12 Dez 2017 23:48 #17 von urbanciruela
urbanciruela antwortete auf das Thema: Geht es euch auch so?
Wow! Ihr seid der Wahnsinn!!!

Danke für eure ganzen Nachrichten, es hat so gut getan, endlich mal Antworten zu bekommen :)

Würde euch gerne erzählen, wie es mir in den letzten Tagen/Wochen ergangen ist. (wenn ihr empfindlich seid, nicht weiterlesen)

Ich habe seit einem Monat einen neuen Job, 40 Stunden die Woche in einer anderen Stadt (ich bin jeden Morgen und Abend 1 Stunde mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs).

Diese Umstellung, jeden Tag aus dem Haus gehen zu MÜSSEN und Zug und Bahn fahren zu müssen, hat mir irgendwie gezeigt, dass es gar nicht so schlimm ist, wenn man sich einfach nur die Hände wäscht.

Auf dem Weg, den ich morgens immer zum Bahnhof laufe, habe ich bisher jede Woche Erbrochenes am Haus- oder Gehweg gesehen, das war dann immer in der Sekunde total eklig und ich bin dann 2 Tage lang einen anderen Weg gelaufen, aber ich hab es immer auf Betrunkene geschoben, die zu viel Alkohol hatten.

Einmal hat sich am Bahngleis ein Mann direkt neben mir auf die Gleise übergeben, 2 Mal und ist danach dann in das gleiche Abteil gestiegen.
Ich war so angewidert, habe gezittert, mir war kotzübel, ich wollte heim und ich war mir zu 100% sicher, dass ich mich angesteckt habe.
Was ist passiert? NICHTS!!

Klar, ist mir abends immer noch übel und ich habe Angst mich irgendwie anzustecken.

Aber ich bin 24 Jahre alt und ich hatte noch NIE Magen Darm Grippe. Und ich passe erst seit 2 Jahren wirklich auf im Winter.
Also versuche ich positiv zu denken und die Zeit zu genießen. Denn Panik kann ich immer noch bekommen, falls es soweit kommen sollte.
Will ich mir die schöne, gesunde Zeit mit meinem Freund vermiesen? Nein! Denn die bekomme ich nicht zurück!




Wie geht es euch? Hattet ihr Erfolge oder Rückschläge in den letzten Wochen?

Ich fände es schön, wenn wir uns jetzt über die "kritische" Jahreszeit ab und zu ein Wochenupdate geben. So eine Art Tagebuch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Dez 2017 21:50 #18 von celine18
celine18 antwortete auf das Thema: Geht es euch auch so?
Hey,
Mir geht es genauso wie euch ständige Angst mich irgendwo angesteckt zu haben. Ich liege abends im Bett und denke drüber nach was wäre wenn ich mich jetzt übergeben muss. Leide im Winter eigentlich 24 h an Übelkeit. Habe meine Ohren überall und sollte ich mitbekommen, dass jemanden schlecht ist bekomme ich direkt panik und mir wird selbst schlecht. Genauso wie jetzt ich liege im Bett und weiß nicht ob die Übelkeit von der Angst kommt oder von Magen Darm. Ich Steiger mich solange rein bis ich anfange zu zittern und zu weinen.
Hoffe auf eine Antwort

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • urbanciruela
  • urbanciruelas Avatar Autor
  • Offline
  • Fortgeschrittene/r
  • Fortgeschrittene/r
Mehr
13 Dez 2017 21:59 #19 von urbanciruela
urbanciruela antwortete auf das Thema: Geht es euch auch so?
Hey Celine,

es ist eigentlich soooo unwahrscheinlich, dass wir Emos uns irgendwo anstecken, da wir doch immer so unglaublich aufpassen.

Meine Schwäche ist, dass ich Fingernägel knabber. Und das ist der Horror, weil ich dann immer überlege, ob ich mir die Hände gewaschen habe.

Ich denke nicht, dass du krank wirst.
Im Bett fange ich immer an zu überlegen, wie ich meine Wohnung oder mein Zimmer umgestalten kann.
Neue Möbel? Irgendwas DIY? Streichen? Umstellen?
Und dabei schlaf ich eigentlich immer ein.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • urbanciruela
  • urbanciruelas Avatar Autor
  • Offline
  • Fortgeschrittene/r
  • Fortgeschrittene/r
Mehr
18 Dez 2017 23:32 #20 von urbanciruela
urbanciruela antwortete auf das Thema: Geht es euch auch so?
Auch wenn ich vielleicht alleine damit bin, führe ich hier mein kleines Tagebuch.
Wer mitmachen will: Ich freue mich sehr!!

Bei mir läuft es tatsächlich den Umständen entsprechend gut.
Durch die Arbeit fehlt die Zeit viel über Krankheiten nachzudenken.
- 8/9 Stunden auf der Arbeit: keine Zeit.
- 3 Stunden Hin und Rückweg: lese ich
- 7/8 Stunden Schlafen: ich träume von den glücklichen Gesichtern von den Menschen, die dieses Jahr Geschenke von mir bekommen ( habe mich nämlich ---dank meines neuen Gehalts----selbst übertroffen und so viele schöne persönliche Geschenke gefunden... das hat mich übrigens auch ziemlich ablenken können)
- morgens nach dem Aufstehen ist es meistens etwas stressig, also auch keine Zeit
- wenn ich heimkomme, wartet oft mein Freund schon auf mich und wir kuscheln und dann koche ich Abendessen und wir schauen noch etwas.. hier verbiete ich mir böse Gedanken, da ich die Zeit genießen will.

Manchmal huscht doch ein böser Gedanke rein, aber den vernichte immer relativ schnell. "Dann ist mir eben jetzt übel, was falsches gegessen habe ich nicht und meine Hände hab ich heute auch mehrmals gewaschen" oder ähnliches...

Der Dezember ging dieses Jahr relativ schnell rum.
Ich habe meinem Freund gesagt, dass ich dieses Jahr endlich mal weihnachtliche Stimmung haben möchte, um den Dezember nicht immer mit dem Norovirus zu verbinden.
Also haben wir uns einen Adventskranz geholt, machen jeden Sonntag ein Adventsfrühstück und haben sogar dieses Jahr einen gegenseitigen Adventskalender.
Und schwups. Nächsten Sonntag ist schon Weihnachten und dann schon Silvester. Dann heißt es nur noch den Januar gesund zu überstehen.

Wie gehts euch derzeit so?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jan 2018 22:38 #21 von Dani_ela77
Dani_ela77 antwortete auf das Thema: Geht es euch auch so?
Ich kann so gut verstehen wie es dir geht. Habe das Gefühl, was ich da lese, habe ich nieder geschrieben. Ich bin auch immer zur selben Zeit panisch. Winter ist für mich der Alptraum. Sobald ich nur höre oder lese von nirovirus oder MD bin ich so voller Angst...würde mich am liebsten eingraben und im Frühling erst wieder ausbuddeln. Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht warum das bei mir so extrem ist...Ich glaube auch das es bei mir der kontrollverlust ist. Habe generell angst vor krankheiten oder fliegen oder beifahrer sein...überall wo ich nicht die Kontrolle habe ist für mich schrecklich ...Ich glaube das ist es auch mit dem Erbrechen. Der Körper tut was ich nicht will oder ich kann es nicht steuern. Ich hatte auch eine traumatische Situation seid dem bin ich in vielen Dingen panisch. Bin mit einem guten Freund und 2 mitfahrern auf den weg gewesen und wollten Freunde im Sauerland besuchen. Plötzlich auf der Berliner Autobahn habe ich tierische Bauchweh bekommen mit Schweiß ausbrüchen. Wir standen im Stau...
Ich hatte solche Angst das ich wenn ich Pech habe mitten in Berlin auf die Autobahn scheißen muss. In letzter Sekunde konnte mein Kumpel auf den Parkplatz fahren und ich konnte mich in ein Gebüsch hocken und alles kam raus. Seid dem habe ich so Panik das mir so was noch mal passiert. Oder das ich mich in jeglicher Form total blamiere vor Leuten oder vor meinen Mann. Das macht mir echt Stress. Das schränkt so meine Lebensqualität ein. Ich will das nicht mehr...
Geht es euch auch so...

Sorry für den sehr langen und offenen text...aber ich merke das tut mir gut das zu schreiben...ist irgendwie erleichternde.

LG dani

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: AbbelAnthea