Ich bin Nini und neu hier

Mehr
20 Mär 2017 07:39 - 20 Mär 2017 08:19 #1 von NiniPolarstern
Hallo,
Ich heiße Nini (Spitzname), bin fast 32 Jahre alt und leide seit fast 5 Jahren an einer Emetophobie, die durch meine Histaminintoleranz ausgelöst wurde.

Ich habe Euch durch Zufall gefunden, als ich heute morgen im Internet danach googelte, welche Medikamente ich nehmen könnte, die meine Übelkeit lösen, welche ich bekomme, wenn ich zum Zahnarzt muss. Die wird leider in den nächsten Tagen der Fall sein. Ich habe mir beim Nacho essen ein Stück Zahn abgebrochen, der leider sehr weit vorne sitzt und ich immer aufpassen muss, dass man nix sieht beim Reden/Essen/Lachen ect. Ich habe schon ein paar Termine verstreichen lassen, weil ich vor der Praxis stand und mir so übel wurde, dass ich wieder gehen musste. ´

Ich habe richtig Angst davor, dass ich auf dem Zahnarztstuhl sitze und der irgendwas macht, dass ich mich übergeben muss :(
Kann man da iwas nehmen vllt, dass ich wenigstens den Zahn machen lassen kann? Meine Mum hat Anfang Aüpril Geburtstag und möchte da nicht, mit so einem hässlichen Zahn hin :(
Diese Angst schränkt mich wirklich sehr ein :( Ich möchte doch meine Zähne machen lassen... Als Ausweg gäbs da immernoch die Vollnarkose, aber ich weiß ned, ob man Füllungen in Vollnarkose machen lassen kann...

Ich bin wahrlich froh, dass das was ich habe, endlich einen Namen hat! Und ich bin noch mehr froh, dass ich das ganze mal loswerden kann! Ich kann es nicht ertragen, in einem Raum zu sein, dem es schlecht geht und ich fürchten muss, dasser sich übergeben muss. In der Bahn gehe ich meist ans andere Ende oder auf offener Straße gehe ich ganz weit weg. Ganz schlimm ist es, wenn mein Lebensgefährte Husten muss... Ich glaube aber die Ursache mit dem Husten anderer Menschen liegt in meiner Kindheit... Mein Erzeuger war damals sehr krank, hat geraucht, Alkohol getrunken und gehustet bis zum Erbrechen... Ein weiteres Schlüsselerlebnis mit dem Erbrechen war mit meinem Bruder da waren wir noch Teenies... Er kam von einer durchzechten nach heim, hatte einen Döner oder so gegessen und setzte sich auf mein Bett. Ihm war kurz darauf so schlecht, dass er sich vor mein Bett übergab und ich ihn anflehte aufs Klo zu gehen, was er dann auch tat... Weitere Schlüsselerlebnisse waren im Auto... Auch da war nicht ich die wo erbrach, sondern andere Menschen und das war sehr schlimm für mich... Ich träume nachts sehr oft von Menschen, die sich in meinem Beisein übergeben... Weitere Schlüsselmomente hängen leider mit meiner Histaminintoleranz zusammen... Oft ist mir schlecht, wenn ich was falsches gegessen habe und mein Histaminspiegel dann in die Höhe schießt. Ich kann dann teilweise garnicht im Auto mitfahren oder in eine Ubahn oder in den Zug steigen. Ein paar Mal mussten wir schon anhalten und ich bin ein paar Schritte gelaufen... Ganz schlimm ist meine Emo, wenn ich Hunger habe und mein Blutzuckerspiegel in den Keller sinkt... Dann wird mir ganz heiß und ich fange an zu zittern... Ist mir gestern erst wieder begegnet... Da saßen mein Lebensgefährte im Kino und haben uns "Die schöne und das Biest" in 3D angeschaut... Da wurd mir auch heiß und ich dachte, ich muss raus aus dem Kino... Ich hab paar Mal die Augen zugemacht, wenn die Szenen zu rasant waren... Hab Popcorn gegessen, mehr Wasser getrunken und mich aufrechter hingesetzt... Dann ging es auch wieder und ich konnte den Film zuende anschauen, aber ich hab mir geschworen das nächste Mal hab ich Traubenzucker einstecken!
Ich möchte endlich wieder normal leben ohne mir über alldas Gedanken machen zu müssen !
Gibts hier vllt mehr von Euch, die Emo gepaart mit ner Histaminintoleranz haben?

Ich würde mich sehr über Antworten von euch freuen :)

LG Nini
Letzte Änderung: 20 Mär 2017 08:19 von NiniPolarstern.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Mär 2017 10:30 #2 von etnice
Hallo Nini.

Schön das Du den Weg hierher gefunden hast.

Du kannst beim Zahnarzt anrufen und ihn Dein Problem schildern. Kannst sagen das Du mega empfindlich bist und Du dir deswegen Sorgen machst.
Die haben sehr oft mit Menschen zu tun die erst hingehen wenn sie die Schmerzen nicht mehr aushalten. Dein Fall ist Zahnarzt technisch eher Standard.

Ich kann dir von mir aus sagen das ich da auch meine Probleme habe generell überhaupt irgendwo hin zu gehen. Als Ossi habe ich wirklich ganz üble Erfahrungen gemacht beim Zahnarzt. Schlimme EMO und schlimme Faulheit haben aus einem kleinem Problem in meinem Mund ein Riesen Problem gemacht. Ich musste also recht viel machen lassen hatte Angst doch es war überhaupt nicht schlimm.

Sag das du empfindlich bist, niemand wird dir mit dem Sauger das Zäpfchen ansaugen oder bei dir anders einen Brechreitz auslösen.

Es gibt auch Zahnärzte die eine Zusatzausbildung als Angstzahnarzt haben ( komische Bezeichnung aber nun ja ) Die Reden meistens sehr sehr seeeeeehr viel, musst Du wissen ob es dich nerven oder beruhigen würde.

Leute die hier schon länger dabei sind werden die keine Tipps bezüglich Medikamente geben. Nicht weil sie es nicht wollen würden, sondern weil es im Forum nicht gerne gesehen ist bzw. sogar verboten ist.

Hausarzt und/oder Neurologe sind da die richtige Ansprechpartner. Google ist da meist eher suboptimal.

Histaminintoleranz habe ich nicht.

Ansonsten wünsche ich dir das Du hier viele Anregungen und Kontakte findest um mit Deiner Emo besser klar zu kommen und wieder Frei zu werden. Alles Gute.


Liege Grüsse Etnice



Ps. Du bist nicht allein.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: AbbelAnthea