Akutes Problem beim Rausgehen

Mehr
13 Nov 2016 14:25 #1 von Picine
Picine erstellte das Thema Akutes Problem beim Rausgehen
Hallo ihr lieben!

Ich bin neu hier, ich bin 19 Jahre alt und habe Schon seit Jahren Probleme mit der plötzlichen Übelkeit . In Situationen wo es schwer ist eine Toilette zu finden oder wo man nicht so leicht rauskommt oder so wird mir bei dem Gedanken dass mir schlecht werden könnte in dem Moment direkt übel und ich kriege innerlich Panik, mir wird ganz heiß und ich würde am liebsten im Boden versinken. Ich bin immer kurz davor mich vor allen zu übergeben. Und diese Angst macht mich wahnsinnig. Niemand versteht mich, ich habe Angst in den Urlaub zu fahren und Angst vor dem Essen gehen usw... ich habe jetzt einen Freund seit ein paar Monaten, aber selbst da habe ich noch manchmal Probleme dass ich denke "was ist wenn ich mit den Schwiegereltern am Tisch sitze und mir schlecht wird"und dann passiert es auch. Somit habe ich manchmal Probleme zu ihm zu fahren allein wegen der Angst grade eine Minute da zu sein und mir könnte wieder schlecht werden. Hat jemand Tipps für mich oder versteht mich? Auch heute würde ich gerne mit meinem Freund was unternehmen, die Lust ist immer da aber die Angst überwiegt immer wieder -.-

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Jan 2017 03:54 - 30 Jan 2017 03:55 #2 von Tinka900
Tinka900 antwortete auf das Thema: Re:Akutes Problem beim Rausgehen
Ich habe fast das selbe Problem mit meinem Freund. Ich hab Angst mir könnte schlecht werden wenn er da ist und das es dann passiert. Oder hast du nur Angst vor seinen Eltern dich zu übergeben? Oder auch wenn du mit ihm bist?
Letzte Änderung: 30 Jan 2017 03:55 von Tinka900.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Feb 2017 13:10 #3 von Micha_Mausi
Micha_Mausi antwortete auf das Thema: Re:Akutes Problem beim Rausgehen
Hallo Picine,
was du beschreibst klingt nicht schön, aber ich kann das sehr gut nachvollziehen. Denk daran, die Angst ist ein Lernprozess. Geht es dir in einer Situation schlecht, merkt man sich das und es passiert in dieser oder ähnlichen Situationen wahrscheinlich wieder. Also meidet man sie (vermeidest du auch viele Situationen/ Dinge?). Doch leider ist das der falsche Weg. Man erwartet die Angst, die Panik und die Übelkeit... aber allein durch diese Erwartungen kommt es dann auch dazu. Wir müssen uns nicht Hals über Kopf in alle Situationen werfen die uns Angst machen. Aber man kann klein anfangen. Mit "einfachen" Situationen. So lange in der Situation verweilen bis die Angst nachlässt, sonst bring es nichts. Wenn man es überhaupt nicht aushält kann man auch mal einen Rückzieher machen, da ist nichts dabei. Aber man darf sich nicht komplett zurückziehen. Bei einer Panikattacke kann dir NICHTS passieren, auch wenn wir das immer denken. Trage immer bei dir was dir hilft, ein bestimmter Duft vllt oder Geschmack. Mache (egal in welcher Situation) Atemübungen (das fällt wirklich niemandem auf, mache das selbst überall ;) ) und bewege dich bei Panik. Bewegung lässt die Angst schneller verschwinden.
Bist du denn in Therapie wegen der Angst? Falls nicht, wäre das vielleicht mal zu überlegen. Sprich am besten auch mal mit deinem Hausarzt. Lass dich auch körperlich mal durchchecken. Er kann dich auch beraten bezüglich Therapie etc.

Beste Grüße, und alles Gute!
Michaela

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Feb 2017 09:56 #4 von trini
trini antwortete auf das Thema: Akutes Problem beim Rausgehen
liebe picine,

ich bin auch eine leidensgenossin. zurzeit bin ich dabei, eine liste mit sos-strategien zusammenzustellen, die mir im notfall helfen sollen. dazu habe ich auch eine umfrage im forum gestartet. sobald ich eine anzahl ergebnisse habe, werde ich diese online stellen.

--> http://www.emetophobie.de/forum/alltagtherapie/539-umfrage-sos-strategien-therapieansätze-in-der-selbsthilfe.html

eines habe ich jedoch gelernt: täglich sos-übungen einbauen, damit ich beim ersten anzeichen der angst rascher auf die techniken zurückgreifen kann. braucht viel training.

good luck!

liebe grüsse,
trini.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Apr 2017 10:41 #5 von Marceline
Marceline antwortete auf das Thema: Akutes Problem beim Rausgehen
Hallo Picine,

dieses Problem kenne ich auch sehr gut. Ich habe zwar keine Patentlösung wie die Angst wieder verschwindet, aber ein paar Tipps die mir manchmal helfen kann ich gern weitergeben. Bei mir hilft vor allem:
-bei Panikattacken bewusst langsam und tief in den Bauch atmen. Da man in Paniksituationen dazu neigt unbewusst schnell und flach zu atmen, steigt der Sauerstoffgehalt im Blut und der Kreislauf sackt dadurch in den Keller wodurch auch Übelkeit und Schwindel entstehen können.
- ich habe immer süße TicTacs dabei, weil sie mir helfen den trockenen Mund den ich immer bei Übelkeit und Panik bekomme zu lindern. Außerdem sind sie nichts "richtiges" zu essen, was ja potenziell wieder rauskommen könnte und verschlimmern deswegen nicht die Angst sich zu übergeben und lenken einen etwas ab.
-ansonsten ist es meistens gut, solange es die Situation zulässt, ein paar Schritte zu gehen, davon kommt der Kreislauf auch wieder etwas in Schwung...

Wie gesagt, dies sind Tipps die mir manchmal helfen, aber das ist natürlich auch von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Ich hoffe du kannst die Panikattacken irgendwie in den Griff bekommen :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: AbbelAnthea